GRASSIMESSE 2008 / GRASSI Museum für Angewandte Kunst, Leipzig






GRASSIMESSE 2008

GRASSIMESSE 2008
Von Geschirr aus Gussbeton bis zu Japanischen Lackarbeiten und edlem Schmuck
24.10. bis 26.10. 2008







An der vom 24.10. bis 26.10. 2008 stattfindenden GRASSIMESSE im Leipziger GRASSI Museum für Angewandte Kunst nehmen insgesamt 130 Aussteller aus Italien, Österreich, Slowenien, der Schweiz und Deutschland teil.

Die von einer Fachjury ausgewählten Kunsthandwerker, Designer, Fachhochschulen und Künstlergemeinschaften präsentieren und verkaufen an insgesamt 85 Messeständen ihre neuesten Arbeiten.



© http://www.grassimesse.de




Nach zweijähriger Unterbrechung findet die GRASSIMESSE in diesem Jahr erstmals in den modernisierten und sanierten Ausstellungsräumen des GRASSI Museums für Angewandte Kunst statt. Die Messestände der rund 100 Aussteller erstrecken sich über drei Ausstellungsräume mit insgesamt ca. 1200 m².

Neben international bekannten Künstlern werden sich Absolventen und Studierende europäischer Fachhochschulen dem Publikum vorstellen. Ihre teilweise noch unveröffentlichten und erstmals ausgestellten Arbeiten sind oft die experimentellsten und spiegeln den unverbrauchten, frischen Geist der jüngsten Designergeneration wider.

Im Schmuckbereich reicht das Spektrum von handwerklich hervorragend gefertigtem zeitlosen Schmuck aus edlen Materialien und bis hin zu digital entworfenen und mit computergestützten Hilfsmitteln hergestellten Schmuckstücken.

Auch in der Mode gewinnt der Computer zunehmend an Bedeutung. Wenn es um komplexe Muster und Schnitte geht, sind computergestützte Strickmaschinen sind schon seit Jahren im Einsatz. Doch jetzt findet das digitale Zeitalter auch Eingang in die unmittelbare Formgewinnung: die Leipziger Modedesignerin Gabriele Wiegand bannt Fotografien eines Jugendstil¬hotels auf Ihre Kollektionssteile der Serie „Hotel Balzer“. Die mit Bedacht ausgewählten Architektur- und Dekorationsausschnitte sind dabei nicht nur stylisches Beiwerk, sondern formgebend für ihre raffinierten Schnitte.


    Ausstellerfotos

Sabine Lang


Halsschmuck „Bubbles“
Transparenter Kunststoff, tiefgezogen; Dm 31 cm
Foto: Sabine Lang
© Alle Rechte vorbehalten

Kristiina Karinen


Jacke „Hopea“, 200
Seide, Merinowolle, gestrickt
Foto: Katharina Moebus
© Alle Rechte vorbehalten



Im keramischen Bereich stellen sich unter anderem zwölf Gefäßkünstler als Künstlergruppe VESSELS (unter ihnen Schillo, Jäckel, Tomasi) vor. Verbindendes Element der Keramik- und Metallkünstler ist neben der Liebe zum Gefäß ihr kreativer Umgang mit dem scheinbar Alltäglichen.

Im Bereich Holzverarbeitung liegt ein Schwerpunkt auf der Erneuerung alter japanischer Lacktechniken. Heri Gahbler (Bergisch-Gladbach), Adam Löffler (Augsburg) und Manfred Schmid (Bremen) beschäftigen sich seit Jahren mit der Besonderheit dieser farbintensiven Oberflächen, deren Spektrum von hochglänzend bis zu rissig-archaisch anmutend reicht.
Mit Spannung werden auch die Arbeiten der Designerin Alexa Lixfeld (Hamburg) erwartet, die ebenfalls die japanische traditionelle Urushi-Technik für sich entdeckt hat und sie mit seriell hergestelltem Geschirr aus Gussbeton kombiniert.

Mehr als die Hälfte der Aussteller präsentieren sich zum ersten Mal auf der GRASSIMESSE, alle weiteren Teilnehmer waren bereits auf einer der vergangenen Messen vertreten, darunter eine große Zahl renommierter und mit internationalen Preisen ausgezeichneter Teilnehmer.

Am ersten Messetag vergibt die Fachjury vier jeweils mit 2000 bzw. 3000 Euro dotierte Grassipreise für herausragende Arbeiten.





    Ausstellerfotos

GRASSI Museum


Foto: Gunter Binsack, Leipzig
© Alle Rechte vorbehalten


Henriette und Martin Tomasi


Gefäßskulpturen, 2005/06
Metallfäden, eigene Technik; H ca. 45 cm
Foto: Henriette Tomasi
© Alle Rechte vorbehalten

Martin Mc William


Objekt F-S W, 2007
Keramik, aufgebaut, gebrannt; H 80 – 42 cm
Foto: Martin McWilliam
© Alle Rechte vorbehalten

Christiane Wilhelm


Deckelgefäßpaar, 2008
Steinzeug, Porzellan- und Sinterengobe; H. je 55 cm
Foto: Christiane Wilhelm
© Alle Rechte vorbehalten

Katja Stelz


Sitzpolster, 2006
Wolle, Ziegenhaar, Leinen, Schussrips; 38 x 38 cm
Foto: Max Reinhardt
© Alle Rechte vorbehalten





Aussteller

Sybille Abel-Kremer – Cornelia Ahnert u. Ulrich Czerny – Aliki Apoussidou – Claudia Baugut – Neda Bevk – Dagmar Binder – Vera-Marie von Claer – Saskia Detering u. Peter Frank – Antje Dienstbir – Marianne Eggimann – Beate Eismann – Silvia Fedorová – Frauke Freese – Ursi Fürtler – Julia Funk – Heri Gahbler – Heidi Greb – Agnes-Maria Hagg – Stephan Hampala – Sanja Hanemann – Ateliergemeinschaft Julia Herden, Kordula Kuppe, Johannes Nagel, Susanne Petzold – Lydia Hirte – Johanna Hitzler – Kap-Sun Hwang u. Si-Sook Kang – Margit Jäschke – Silke Janssen – Svenja John – Eva Kandlbinder – Christiina Karinen – Martin u. Ulla Kaufmann – Astrid Keller – Silja Eggenschwiler u. Sytze Roos – Sabine Lang – Beate Leonards – Susanne Liebold – Alexa Lixfeld – Adam Löffler – Dorit Löffler – Josephine Lützel – Rebecca Maeder – Dörte Malorny – Friederike Maltz – Sonngard Marcks – André von Martens – Martin McWilliam – Gertrud Menzel – Olga von Moorende – Regina Müller-Huschke – Melanie Nützel – Clemens Oppenheimer – Angelika Petzl – Christian Quandt – Annette Quentin-Stoll – Nadja Recknagel – Alke Reeh – Claudia Rinneberg – Anke Runge – Maria Schade – Isabell Schaupp – Ann Schmalwaßer – Manfred Schmid – Arian Schöner – Ulrike Scriba – Volker Senger – Katja Stelz – Laurenz Stockner – Roland Summer – Silke Trekel – Maria Ultsch – Günther Unterburger – Maria Verburg – Angela Wandelt – Gabriele Wiegand – Christiane Wilhelm – Jasmin Winter – Andrea Wippermann – Kirsten Wittstruck – Claudia Zachow – Annette Zey – Gruppe VESSESLS – HAWK Hildesheim Klasse G.Dobler – HS für Kunst und Design Burg Giebichenstein Halle/S. Klasse D. Kruger – Alchimia Jewellery School Florenz – HS Wismar FB Design Klasse A.Wippermann – HS für Kunst und Design Burg Giebichenstein Halle/S. Klasse S. Golde –





One Response to “GRASSIMESSE 2008 / GRASSI Museum für Angewandte Kunst, Leipzig”

  1. Auch in diesem Jahr ist Leipzig am letzten Oktoberwochenende wieder für ein paar Tage mitteldeutsche Designmetropole. Vom 29.10. bis 31.10. zeigen auf der Grassimesse zeitgleich zur Designersopen Aussteller aus Handwerk und Design ihre Arbeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: