Giampaolo Babetto. L’Italianità dei Gioielli in der Pinakothek der Moderne, Munich





Pinakothek der Moderne, Munich

Die Neue Sammlung – The International Design Museum Munich



Giampaolo Babetto. L’Italianità dei Gioielli
06.03. – 30.05.2010





Giampaolo Babetto (geb. 1947 in Padua) beeinflusst seit den späten 1960er Jahren die avantgardistische Goldschmiedeszene; er ist einer der Protagonisten der sogenannten Schule von Padua und prägt ganz entscheidend das Bild des italienischen Autorenschmucks. „Babettos Arbeiten reflektieren ein raffiniertes ästhetisches Konzept, das auf Dialog, auf Verflechtungen und gegenseitiger Durchdringung der Kunstgattungen beruht.“ (Florian Hufnagl, Direktor der Neuen Sammlung).





Giampaolo Babetto


Kette, 1968
Foto: Lorenzo Trento, Padua
© All rights reserved





»Babetto’s works mirror a refined aesthetic concept based on dialogue, interrelationships and a blurring of boundaries between art genres.« (Florian Hufnagl, Director of Die Neue Sammlung).

Das Werk von Babetto spiegelt zeitgenössische Kunstrichtungen wie die Konkrete Kunst, Minimal Art, Kinetische Kunst oder Op Art in einer ganz eigenen, puristischen plastischen Form. Aus abstrakten Elementen zusammengefügt, in Module zerlegt oder mit ausgeklügelten Verbindungsstücken beweglich gemacht, besitzen seine Arbeiten dennoch tektonischen Charakter – Mini-Architekturen, Mini-Skulpturen. Der mehrfach ausgezeichnete Schmuckkünstler bevorzugt das Gold wegen seiner stabilen Geschmeidigkeit und seines warmen Glanzes und kombiniert es mit unkonventionellen Materialien wie Kunststoff oder Glas, bestäubt es mit samtigem Pigment in leuchtendem Rot oder Blau, setzt Email und alte Niello-Technik ein.

Er wurde schon als „multimedialer Operateur“ bezeichnet, widmet er sich doch neben dem Schmuck auch Silbergerät, Möbeldesign und Architektur-Projekten. Sein Œuvre offenbart hohen Anspruch in der Auseinandersetzung mit verschiedenen künstlerischen Disziplinen, gepaart mit Systematik und Experimentierfreude. Mit seinen expressiven und doch tragbaren Stücken ist Babetto einer der international einflussreichsten Schmuckkünstler.


Giampaolo Babetto


Kette (Detail), 1995
Photo: Giustino Chemello, Vicenza
© All rights reserved

Giampaolo Babetto


Ring, 1969
Photo: Lorenzo Trento, Padua
© All rights reserved


Giampaolo Babetto und Die Neue Sammlung entwickeln in enger Zusammenarbeit die Ausstellung eigens für die Situation in der Pinakothek der Moderne mit ihrem lichtdurchfluteten, kreisrunden Galerie-Raum im zweiten Obergeschoss der Rotunde, dessen spezielle architektonische Gegebenheiten jedes Jahr aufs Neue durch einen anderen Künstler der internationalen Autorenschmuckszene und sein Werk ausgelotet werden. 2010 ist dies mit Giampaolo Babetto ein Künstler, der sich „den Experimenten und Irritationen seiner Generation zuwendet, die er über verschiedene Quellen absorbiert, filtert und in seiner Arbeit neu interpretiert. Daraus ist in den letzten 40 Jahren eines der bedeutendsten und komplexesten Werke des Genres hervorgegangen.“ (Ellen Maurer)







Courtesy Pinakothek der Moderne
Images © Their respective owners. All rights reserved





Links





Stampfli & Turci – Art Dealers


Disclaimer & Copyright





~ by Stampfli & Turci on February 26, 2010.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: