Wassily Kandinsky- Absolut. Abstrakt / Einzigartige Ausstellung in München








LENBACHHAUS / KUNSTBAU, München

KANDINSKY- ABSOLUT. ABSTRAKT
Ausstellung > 22/02/09




Die Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München, das Centre Pompidou Paris und das Solomon R. Guggenheim Museum New York – die drei Museen mit den größten Sammlungen an Werken Wassily Kandinskys weltweit – , präsentieren gemeinsam eine bislang einzigartige Schau zu diesem herausragenden Vertreter der modernen Kunst und Begründer der abstrakten Malerei.



Wassily Kandinsky


Der Blaue Berg, 1908-09
Öl auf Leinwand, 106 x 96,6 cm
The Solomon R. Guggenheim Museum, New York
© VG-Bild-Kunst, Bonn



Die anspruchsvolle Retrospektive wird rund 95 Gemälde umfassen und alle wichtigen Perioden des Gesamtwerks abdecken, wobei sich die Sammlungsschwerpunkte der drei Partnermuseen in idealer Weise ergänzen: Das Lenbachhaus kann aus seiner herausragenden Kollektion von Werken aus der Zeit des „Blauen Reiter“ von 1908 bis 1914 schöpfen, die mit der Schenkung Gabriele Münters ins Haus kamen. Im Centre Pompidou liegt der Schwerpunkt auf Kandinskys Schaffen während der Russischen Revolution und seiner Zeit am Bauhaus von 1917 bis 1933. Zusätzlich befinden sich dort außergewöhnliche Werke der Pariser Periode, die von Nina Kandinsky gestiftet wurden. Schließlich ist dank der Ankäufe von Solomon R. Guggenheim und Hilla Rebay Kandinskys Spätwerk aus den Pariser Jahren von 1933 bis 1944 zusammen mit einigen frühen Schätzen aus der expressionistischen Phase im Guggenheim Museum in New York großartig vertreten.

Eine bis jetzt noch nie gezeigte Auswahl und Anzahl von Gemälden aus jedem der drei Museen bildet den Kern der geplanten Werkschau. Um die Rolle Wassily Kandinskys (1866-1944) als Pionier und auch Theoretiker der Abstraktion in vollem Umfang darstellen zu können, werden wir ausschließlich Hauptwerke größeren Formats, die für den Verlauf seiner Entwicklung entscheidend waren, zusammenführen, und damit zentrale Beispiele auf dem Höhepunkt seines Schaffens präsentieren.



Wassily Kandinsky
Romantische Landschaft, 1911
Öltempera auf Leinwand, 94,3 x 129 cm
Städtische Galerie im Lenbachhaus
© VG Bild-Kunst, Bonn


Wassily Kandinsky
Schwarzer Raster, 1922
Öl auf Leinwand, 96 x 106 cm
Centre Georges Pompidou, Paris
© VG Bild-Kunst, Bonn


Wassily Kandinsky
Einige Kreise, 1926
Öl auf Leinwand, 140,3 x 140,7 cm
The Solomon R. Guggenheim Museum, New York
© VG Bild-Kunst, Bonn


Wassily Kandinsky
Komposition IX, 1936
Öl auf Leinwand, 114 x 195 cm
Centre Georges Pompidou, Paris
© VG Bild-Kunst, Bonn



Die konzentrierte Auswahl aus den besten Stücken dieser Sammlungen wird noch ergänzt durch kapitale Leihgaben, um – nach der besonderen Vision der Ausstellungsmacher – Kandinskys Reihen der großformatigen „Impressionen“, „Improvisationen“ und auch „Kompositionen“ möglichst repräsentativ zusammenzustellen, die für den Künstler selbst als seine wichtigsten Werke gegolten haben. Darüber hinaus sind Leihgaben u.a. aus Moskau, Nishni Novgorod, New York, Washington, Philadelphia, Basel, etc. zu sehen.

Begleitet wird die Ausstellung von der gemeinsamen Publikation eines Kataloges in Deutsch, Französisch und Englisch (Prestel Verlag), der Abbildungen und Interpretationen aller in der Ausstellung vertretenen Werke sowie Aufsätze von Experten der Kandinsky-Forschung bieten wird.

Diese erst- und einmalige Zusammenarbeit der drei weltgrößten Kandinsky-Museen bietet – da die Sammlungsblöcke in diesem Umfang bisher nie ausgeliehen wurden – die einmalige Gelegenheit, das Werk des Künstlers so eindrücklich und intensiv wie noch nie zu erleben und dabei gleichsam seinen Lebensstationen in Moskau, München, Paris und seinen Sammlerkontakten in Amerika nachzugehen. Darüber hinaus ist dieses gemeinsame Ausstellungsprojekt bislang ohne Beispiel im Bereich der internationalen kulturellen Zusammenarbeit.



Blick in die Ausstellung im Kunstbau






Foto: Städtische Galerie im Lenbachhaus, München
© Alle Rechte vorbehalten





„Kandinsky – Absolut. Abstrakt“ wird in allen drei Häusern der beteiligten Partner gezeigt. Die Ausstellung beginnt in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus München am 25. Oktober 2008 (bis 22. Februar 2009). Danach wandert sie weiter nach Paris (April – August 2009) und schließlich nach New York (September 2009 – Januar 2010).





    © 2008 LENBACHHAUS / KUNSTBAU, München. Alle Rechte an der fotografischen Bildvorlage vorbehalten.





Links








Disclaimer & Copyright

Stampfli & Turci Art Dealers – Espaces Arts & Objets





~ by Stampfli & Turci on December 23, 2008.

3 Responses to “Wassily Kandinsky- Absolut. Abstrakt / Einzigartige Ausstellung in München”

  1. […] Wassily Kandinsky- Absolut. Abstrakt / Einzigartige Ausstellung in München […]

  2. […] Kandinsky – Absolut.Abstrakt [Post vom 23.12.2008] […]

  3. Für Kandinski Liebehaber: Nach Info auf der Website des Lenbachhauses wird die Ausstellung Kandinsky – Das druckgrafische Werk danach in Bonn gezeigt:

    “Die Ausstellung wird im Anschluss im Kunstmuseum Bonn (2.04. – 12.7.2009) gezeigt.”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: