Erich Lessing: KARAJAN / Ausstellung im Leopold Museum, Wien








Leopold Museum, Wien

Erich Lessing: KARAJAN
Eine Ausstellung zum 100. Geburtstag von Herbert von Karajan
Ausstellung > 7. September 2008







Thema der Ausstellung ist eine groß angelegte Foto-Reportage von Erich Lessing über Herbert von Karajan (1908 – 1989). Lessing dokumentierte im Sommer 1957 im Auftrag des US-Magazins „Esquire“ äußerst intensive Arbeitswochen des Dirigenten.



Herbert von Karajan dirigiert, 1957.
© Erich Lessing



Ca. 70 Fine Art Prints in Schwarz-Weiß, unter der Aufsicht von Erich Lessing hergestellt, zeigen Reisen, Momente der Probenarbeit, Aufführungen und Szenen hinter den Kulissen sowie Momente der Entspannung.

Die Schau stellt das Aufeinandertreffen zweier „Titanen“ der österreichischen Kunst dar. Dem Auge des Chronisten der österreichischen Fotografie, Erich Lessing, gelingt es auf einzigartige Weise das Charisma des legendären Stardirigenten Herbert von Karajan einzufangen.

Die Aufnahmen des damals 34 jährigen Fotografen entstanden an vier Schauplätzen: Bei Einspielungen und Konzerten in Berlin, Luzern, Wien und in Salzburg – hier hatte Herbert von Karajan im Rahmen der Sommer-Festspiele die musikalische Leitung und auch die Regie der Opern „Fidelio“ und „Falstaff“ übernommen.



Probe für Ludwig van Beethoven Klavierkonzert Nr. 3 in c-Moll, op. 37.
Glenn Gould mit den Berliner Philharmonikern unter Herbert von Karajan. Konzertsaal der Hochschule der Künste,
Berlin, 1957.
© Erich Lessing


Bei Beethovens „Fidelio“ führte Karajan auch Regie.
Felsenreitschule, Salzburg, 1957.
© Erich Lessing


Akustikprobe im Kunsthaus Luzern, 1957.
© Erich Lessing



ERICH LESSING

Erich Lessing wurde 1923 in Wien als Sohn eines Zahnarztes und einer Konzertpianistin geboren. Im Dezember 1939 konnte er noch nach Palästina auswandern, lernte Radiotechnik am Technion in Haifa, arbeitete als Karpfenzüchter in einem Kibutz, war Taxichauffeur und fand schließlich zu seinem Jugendhobby, der Photographie zurück.

Er war Kindergarten- und Strandphotograph und schließlich Photograph bei der britischen Armee. 1947 kehrte er nach Österreich zurück und wurde Photoreporter bei der amerikanischen Nachrichtenagentur Associated Press. Seit 1951 ist Erich Lessing Mitglied der Photographen-Kooperative Magnum, mit Sitz in Paris und New York. Er arbeitete für die Zeitschriften Heute, Quick, Life, Paris Match, Epoca und viele andere. 1973 wurde ihm von Bundespräsident Franz Jonas der Professortitel verliehen.

Für seine Reportagen über die ungarischen Revolution erhielt er 1956 den American Art Directors‘ Award. Preise für Bücher und sein Gesamtwerk waren der französische „Prix Nadar“, der Dr. Karl Renner Preis, der Große Preis der Stadt Wien und das silberne Ehrenzeichen der Stadt Wien und das große goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark. 1997 erhielt er den großen Österreichischen Staatspreis für künstlerische Photographie.


PUBLIKATION ZUR AUSSTELLUNG

Zur Ausstellung ist ein Buch erschienen, mit einem Text des bedeutenden Komponisten und Kulturmanagers Dr. Rainer Bischof. Eigens für die Ausstellung wird es in limitierter handsignierter Auflage erhältlich sein.

Herbert von Karajan
Photographiert von Erich Lessing, Text von Rainer Bischof.
30 x 30cm, gebunden, 228 Seiten.
Signierte Sonderausgabe für das Leopold Museum, Wien.
(c) 2008 Verlag der Metamorphosen, Wien.





One Response to “Erich Lessing: KARAJAN / Ausstellung im Leopold Museum, Wien”

  1. […] Erich Lessing: KARAJAN / Ausstellung im Leopold Museum, Wien […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: