Neue Kuratorin für die Galerie der Gegenwart – Hamburg






Hamburger Kunsthalle

Pressemitteilung
Hamburg, 16. Juli 2008



Neubesetzung der Kuratorenstelle für die Galerie der Gegenwart

In der Hamburger Kunsthalle wird ab dem 1. Dezember 2008 Sabrina van der Ley die Stelle der Kuratorin für Zeitgenössische Kunst in der Galerie der Gegenwart antreten. Sie folgt damit Dr. Christoph Heinrich, der im Oktober 2007 als Kurator für die Moderne und Zeitgenössische Kunst an das Denver Art Museum wechselte. Frau van der Ley wird zusammen mit Dr. Petra Roettig, bisher Kuratorin für die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts am Kupferstichkabinett der Kunsthalle, die Galerie der Gegenwart leiten. Wie zuvor Christoph Heinrich wird Sabrina van der Ley für Malerei, Skulptur und Installationen zuständig sein, Petra Roettig wird wie bisher die Arbeiten auf Papier einschließlich der Photographie betreuen. Die Kooperation wird die Position der Galerie der Gegenwart stärken.

Sabrina van der Ley wurde 1967 in Köln geboren. Sie studierte Kunstgeschichte, Anglistik und Germanistik an der Universität zu Köln und absolvierte ihre Magisterarbeit zum Thema Erzeugung des Raumes durch die Wandfläche. Wege konzeptueller Wandmalerei der Gegenwart mit Schwerpunkt David Tremlett und Sol LeWitt. Nach ihrer Tätigkeit bei verschiedenen Galerien in USA, England und Deutschland war sie 1994 bis 97 Geschäftsführerin der Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig in Köln und ab 1997 Kustodin der Sammlung Hoffmann in Berlin.

Seit Januar 2000 ist sie die Künstlerische Leiterin der ART FORUM BERLIN und seit 2002 Geschäftführerin der gemeinsam mit Anne Maier und Markus Richter gegründeten European Art Projects, für die sie 2006 Ideal City – Invisible Cities kuratierte. Im September 2008 folgt die Ausstellung Megastructure Reloaded. 2002 bis 2004 war sie Jurymitglied des Hauptstadtkulturfonds, Berlin; 2005 Gründerin des Berliner Kuratoren Jour Fixe, seit 2007 Mitglied des Lenkungskreises Kulturwirtschaft beim Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen und seit 2008 Mitglied des Stiftungsrates der Berlinischen Galerie. 2005 wurde sie für ihr Engagement für die deutsch-polnischen Beziehungen im Bereich zeitgenössischer bildender Kunst mit dem Verdienstkreuz in Gold der Republik Polen ausgezeichnet.





Links








Espaces Arts & Objets Swiss Art Gallery

Disclaimer & Copyright





~ by Stampfli & Turci on July 18, 2008.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: